Handball-SH-Liga:Die HSG Nord NF setzt auf die Jugend

Thorsten Schella ist nach der kurzen, aber knackigen Vorbereitung mit seiner HSG Nord NF sehr optimistisch für die neue Saison in der Schleswig-Holstein-Liga der Handballer. Nach dem überraschenden dritten Platz in der Vorsaison sind die Erwartungen natürlich schon höher, aber die dämpft der HSG-Trainer. „Die Liga ist insgesamt schon deutlich stärker geworden, und die Saison wird auch länger werden, da wir durch den Wechsel vom TuS Aumühle-Wohltorf in die SH-Liga jetzt 15 Mannschaften haben. Mein Ziel ist deswegen ein Platz im oberen Mittelfeld“, sagt Schella.

Die HSG hat mit Andre Nicolaisen (Mildstedt), Oliver Petersen (Karriereende), Steffen May (Pause) und Benny Haas (Bredstedter TSV) einige Leistungsträger verloren, dafür aber durch junge talentierte Spieler eher noch an spielerischem Vermögen gewonnen.

Lasse Bargum und Niels Petersen, zwei A-Jugendliche aus Dänemark, und Elvis Adzemovic, ein A-Jugendlicher aus Montenegro, haben schon in der Vorbereitung ihre Klasse bewiesen.

So wurde die HSG Nord-NF beim eigenen Turnier um den Fred-Karstens-Kup Zweiter, verlor nur das Endspiel mit 11:14 gegen die als Mitfavorit der Liga gehandelte HSG Mönkeberg-Schönkirchen. Weitere Testspiele liefen ebenfalls sehr erfolgreich, vor allem das Remis gegen Faaborg ØH aus der 1. dänischen Division ließ aufhorchen.

„Da lief das alles schon sehr gut. Die Neuzugänge haben gezeigt, wozu sie in der Lage sind“, ist Thorsten Schella überzeugt, dass eine Jungs das auch in der SH-Liga zeigen werden.

Der neue Kader besteht aus 16 Spielern, „alle sehr schnell und mega talentiert“, wie der HSG-Trainer unterstreicht. Allerdings muss er noch einige Wochen auf die Freigabe von Elvis Adzemovic warten, denn die läuft über den Handballverband in Montenegro.

Bereits heute um 19.30 Uhr wird die HSG Nord NF zum erstenh Saisonspiel beim TSV Kronshagen antreten, für Schella einer der Top-Favoriten um Meisterschaft und Aufstieg. Und am nächsten Sonnabend, 8. September, um 17 Uhr im ersten Heimspiel geht es gegen den Oberliga-Absteiger Preetzer TSV. Ein schwerer Auftakt für die Nordfriesen. Zu den weiteren Favoriten zählt der HSG-Coach die HSG Mönkeberg-Schönkirchen und den Aufsteiger HSG Horst-Kiebitzreihe. „Die drei Mannschaften werden es unter sich ausmachen. Dahinter gibt es dann ein breit gefächertes Mittelfeld – und da wollen wir oben mitspielen“, geht Thorsten Schella optimistisch in die Saison.

Team-Manager Fred Karstens sieht es ähnlich. „Ich trauen der Mannschaft mehr zu als im letzten Jahr. Aber man wird erst im Laufe der Saison sehen, wie weit die jungen Spieler tatsächlich sie sind“.

Zugänge: Elvis Adzemovic (Ulcinj/Montenegro), Lasse Bargum, Niels Petersen (beide SC Saxburg/Bylerup Dänemark), Luca Hansen (TSV RW Niebüll), Malte Oldendörp (zurück nach Pause). Abgänge: Benny Haas (Bredstedter TSV), Steffen May (Ziel unbekannt), Andre Nicolaisen (TSV Mildstedt), Oliver Petersen (Karriere beendet), Rick Walder (Ziel unbekannt).

Tor: Federik Helmer, Björn Henningsen, Björn Vogeler-Schibrath.

Feld: Elvis Adzemovic (RM/LA), Lasse Bargum (RL/RM), Marco Boyschau (RA/RR), Martin Boyschau (LA/RL), Morten Brix (RM), Björn Enewaldsen (KR), Luca Hansen RM/LA), Alexander Honoré (LA), Jonas Jürgensen (KR), Ievgenii Kakhno (RL), Malte Oldendörp (LA), Niels Petersen (RL/RM), Sören Thoroe (RR/RA).

Trainer: Thorsten Schella im zweiten Jahr. Co-Trainer: Christian Boyschau.
Betreuerin: Angelika Janke. Physiotherapeutin: Kristin Hansen.
Team-Manager: Fred Karstens, unterstützt von Jan Tuschke.

245 total views, 3 views today