Verein kürt Sportler während der JHV

Verein kürt Sportler des Jahres
Vorsitzende Marion Kuhn ist beim TSV Süderlügum einstimmig für weitere vier Jahre in ihrem Amt bestätigt worden

Die langjährige Vorsitzende des TSV Süderlügum und Umgebung von 1920, Marion Kuhn, ist während der Jahreshauptversammlung einstimmig für weitere vier Jahre in ihrem Amt bestätigt worden. Ebenfalls einmütige Wiederwahlen gab es für den Hauptsportwart Marc Erichsen, die Beisitzer Momme Jürgensen und Ernst Ludwig Andresen sowie die stellvertretende Kassenwartin Christina Rodewald. Nach Jahren der Vakanz konnte mit Marina Wittmaack auch der Posten der Jugendwartin wieder neu besetzt werden. Zum weiteren Kassenprüfer wählte man Gernot Boennen. Der 1100 Mitglieder starke TSV beteiligt sich weiterhin an dem Projekt „Schule und Verein“ der Offenen-Ganztagsschule (OGS) mit Kursen unter dem Motto „Kinder in Bewegung“ und Tennis. Im Sommer unterstützte die DLRG Süderlügum das Projekt beim Schwimmtraining. Zusätzlich gab es jeweils einen Handball- und Fußballaktionstag, der bei den Schülern großen Anklang fand. Die Aktionstage „Spiel, Spaß, Sport“ mit der ganzen Familie wurden ebenso gut angenommen wie die Kinderolympiade.

Die Sporthalle an der ehemaligen Wimmersbüller Schule, die jetzt dem dänischen Schulverein gehört, steht dem TSV erst einmal bis zum Sommer zur Verfügung. Dann kann es mit der Hallenkapazität eng werden, so Marion Kuhn. Derzeit laufen Verhandlungen mit der Gemeinde über den Neubau eines Kunstrasenplatzes und den Anbau einer kleinen Funktionshalle an die Mehrzweckhalle. Wenn beides aus finanziellen Gründen nicht zusammen zu realisieren ist, tendiert man im TSV zur Hallenerweiterung. Mit der Silbernen Nadel des Vereins wurde Frank Schollek geehrt. Die gleiche Auszeichnung, allerdings in Gold, erhielten, zum Teil in Abwesenheit, Wolfgang Tüchsen, Dietmar Paulsen, Karin Lichtenberg, Kirsten Mossner und Marie Rieken. Sportlerin des Jahres wurde die Übungsleiterin Ose Barzel, die tüchtig Schwung in den Verein gebracht habe, wie Marion Kuhn betonte. Zum Sportler des Jahres rief man Mathias Carstensen aus, der mit großem Engagement in der Fußballsparte arbeitet. Viel Jubel gab es bei den Handball-Minis, die mit ihrem Trainergespann Claudia und Sarah Appel zur Jugendmannschaft des Jahres ausgerufen wurden. Das Fußball-Schiedsrichterteam mit Obmann Gernot Boennen, Henrik Boennen, Tobias Carstensen sowie Alex und Marcel Michaelis wurde Mannschaft des Jahres. Wie mitgeteilt wurde, findet vom 12. bis 14. Juli wieder ein Fußballferiencamp für Jugendliche auf der Wimmersbüller Anlage statt. Und große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, denn der Verein besteht im nächsten Jahr 100 Jahre. Dieses soll am 5. Und 6. Juni 2020 groß gefeiert werden, die Vorbereitungen dafür wie auch für eine Vereinschronik dazu laufen schon, so Marion Kuhn.

 

Trainingsanzüge für G-Jugend

Unsere G-Jugend freut sich über neue Trainingsanzüge. Gestiftet wurden diese von der Zimmerei Dennis Schmidt aus Süderlügum. Vielen Dank dafür sagen unsere jüngsten Nachwuchskicker